Die schönsten Standesämter in Nordrhein-Westfalen

Jedes Hochzeitspaar hat eine ganz genaue Vorstellung davon, wie die eigene Hochzeit ablaufen soll. Von der Location für die Trauung mit besonderem Ambiente bis zur schönen und außergewöhnlichen Feier danach werden kaum Kosten und Mühen gescheut. Dass die Preise variieren, sollte Paaren dabei bewusst sein – wer in einer besonderen Location heiraten will, kann beispielsweise eine Villa mieten, zahlt dann aber auch mehr als bei einer günstigen Hochzeitslocation in NRW ohne Catering. So oder so befindet sich so manches Standesamt in Nordrhein-Westfalen in bester Lage und garantiert verliebten Paaren eine wunderschöne Kulisse für den glücklichsten Tag im Leben.

Welche Möglichkeiten gibt es für Trauungen außerhalb des Standesamtes?

Manche Standesämter haben feste Trauzimmer, die außerhalb des Rathauses liegen und für ihren Charme bekannt sind. Oft sind diese Außenstellen in alten Schlössern oder Burgen und sehen nicht nur schön aus, sondern bieten auch Platz für mehr Gäste. Möglich sind außerdem Ambiente-Trauungen, die manche Standesämter bereits anbieten. In diesem Fall findet die standesamtliche Trauung direkt an Location für die Feier statt.

Kommen Mehrkosten auf das Brautpaar zu?

Wie sonst auch, kosten Sonderleistungen der Behörden Geld. Mehrkosten im Vergleich zu einer Trauung im normalen Trauzimmer der Behörde fallen an für Trauungen am Wochenende, an Außenstellen und anderen Locations.

Wie lange vorher sollten wir buchen?

Diese Frage kann man pauschal nicht beantworten. Während unbekannte Locations oft auch zeitnah einen Termin frei haben, sind andere oft monatelang im Voraus ausgebucht.

Außergewöhnliche standesamtliche Trauung in Nordrhein-Westfalen

Die schönsten Standesämter in Nordrhein-Westfalen
Wir empfehlen Ihnen eine Liste Ihrer Lieblingsorte zu erstellen und sich die Locations vor der Buchung anzusehen.

In NRW gibt es einige große Städte, in denen sich hunderte Hochzeitspaare Jahr für Jahr das Ja-Wort geben. In dieser Liste finden sich ein paar von ihnen:

An manchen dieser Orte verbergen sich außergewöhnliche Orte zum Heiraten in NRW. Um das beste Standesamt für sich zu finden, sollten Paare sich nicht grundsätzlich auf schöne Standesämter in Köln oder das Standesamt Schermbeck, das wohl zu den schönsten in Ruhrgebiet und Umgebung gehört, einschießen.

Eine Hochzeit gehört zu den persönlichsten Entscheidungen, die Menschen in ihrem Leben treffen. Die beste Entscheidung ist daher, nicht blindlinks Empfehlungen beispielsweise zu Standesämtern in Dortmund, Düsseldorf, Essen oder Köln zu suchen, sondern zu überlegen, was zu Ihnen als Paar passt und dann gezielt danach zu suchen.

Welche Standesämter in Nordrhein-Westfalen sind besonders schön?

Schöne, außergewöhnliche oder besondere Standesämter in Nordrhein-Westfalen sind bei einer Hochzeit zu zweit in NRW genau so heiß begehrt wie bei einer Hochzeit, zu der viele Gäste geladen sind. Die Trauung an der Hochzeitslocation ist für das Paar ein besonderer Moment, bevor das romantische Leben als verheiratetes Paar beginnt.

Welche Standesämter besonders schön sind, entscheidet letzten Endes das Brautpaar. Geschmäcker sind verschieden und nicht jedes Brautpaar möchte für die eigene Hochzeit eine romantisch verspielte Kulisse wie im Märchen. Erlaubt und schön ist also, was gefällt und vom Standesamt umgesetzt werden kann.

Außenstellen von Standesämtern gibt es häufig in Burgen und Schlössern, immer häufiger werden aber auch Ambiente Trauungen, bei denen der Standesbeamte die Trauung direkt an der Location der Feier vornimmt – so sind den Vorstellungen des Brautpaares kaum Grenzen gesetzt. Von einem alten Bahnhof in Wuppertal über eine Tropfsteinhöhle in Ennepetal bis zur Zeche Zollverein in Essen können sie ihrer Fantasie freien Lauf lassen.

Standesamtliche Trauung im Freien

Wer von einer Boho Hochzeit in NRW träumt oder mit einem anderen Stil im Freien getraut werden will, kann für die Hochzeit viele schöne Orte in die engere Wahl nehmen. Ob das zuständige Standesamt in NRW eine Trauung im Freien ermöglicht oder nicht, sollten Paare allerdings vorher erfragen.

Hat das Standesamt nichts dagegen, steht der Suche einer schönen, außergewöhnlichen und besonderen Location in der besten Lage von NRW nichts mehr entgegen. Wie wäre es zum Beispiel mit der Idee, einen Garten zu mieten für die Hochzeit in NRW? Eine Open Air Hochzeit kann zwar buchstäblich ins Wasser fallen, wenn das Wetter nicht mitspielt, beeindruckt aber auch die Gäste.

Vor allem der Hochzeitsfotograf kann bei der Trauung das Ambiente der Location und die Stimmung der Personen bei der Hochzeit perfekt einfangen. Romantische Fotos sind garantiert, wenn Standesämter Trauorte und Termine für das Heiraten an einer Location im Freien vorhalten.

Schlösser und Burgen in Nordrhein-Westfalen

Die schönsten Standesämter in Nordrhein-Westfalen
Neben dem Wasserschloss Lembeck gibt es noch viele weitere schöne Schlösser und Burgen in NRW.

Standesämter in Nordrhein-Westfalen, die die Möglichkeit haben, unterhalten Trauzimmer in einer Burg oder einem Schloss oder bieten die Trauung dort auf Wunsch an. Die geschichtsträchtigen Gebäude in NRW sind als Hochzeitslocation wegen ihrer Atmosphäre sehr beliebt.

Die hohen Decken und elegant gestalteten Wände geben einer Hochzeit schon ganz ohne Zutun des Brautpaars und der Gäste den passenden Rahmen. In der eleganten Atmosphäre fühlen Braut und Bräutigam sich wie in eine andere Zeit zurückversetzt. Die großen Gärten und Außenanlagen laden danach zu einem ausgiebigen Fotoshooting mit den Gästen ein. Auch die Paarfotos werden so zu Momenten für die Ewigkeit.

Wenn Paare die Hochzeit in einer Burg oder einem Schloss für sich in Betracht ziehen, haben sie mit NRW das große Los gezogen: Burgen und Schlösser, in denen Paare sich trauen lassen können, gibt es wie Sand am Meer. Wie wäre es beispielsweise mit einer dieser Locations?

  • Wasserschloss Lembeck in Dorsten
  • Burg Satzvey in Mechernich
  • Schloss Ehreshoven in Engelskirchen
  • Burg Bergerhausen in Bergerhausen
  • Schloss Broich in Oberhausen
  • Wasserburg Geretzhoven in Bergheim
  • Schloss Dyck in Jüchen

Das kostet eine standesamtliche Hochzeit in Nordrhein-Westfalen

Dokumente online beantragen
Manche Dokumente, die für die Anmeldung der Eheschließung benötigt werden, können Braut und Bräutigam bequem online beantragen und so Zeit und Nerven vor dem großen Tag sparen. Welche Unterlagen benötigt werden, teilt das Standesamt auf Nachfrage mit.

Die Preise und Kosten für das Heiraten in NRW halten sich erst einmal in Grenzen. Die Anmeldung zur Eheschließung für sich genommen kostet 40,00 Euro. Teurer wird es grundsätzlich dann, wenn mehr Verwaltungsaufwand besteht oder das Brautpaar Sonderwünsche hat.

Zusatzkosten fallen beispielsweise dann an, wenn das Brautpaar an einem Samstag getraut werden möchte oder zu einer Uhrzeit, die nicht mehr zu den normalen Geschäftszeiten gehört. Braut und Bräutigam müssen außerdem meistens für die Trauung an einer Außenstelle des Standesamtes mehr bezahlen: Für einen schönen Trauort müssen Verliebte also etwas mehr Geld einplanen als für das Trauzimmer im Rathaus selbst.

Mehrkosten kommen auf das Brautpaar außerdem dann zu, wenn für die Eheschließung weitere Unterlagen benötigt werden. Die Anmeldung zur Trauung ist jeweils frühestens sechs Monate vor dem beabsichtigten Trautermin zulässig. Zu diesem Zeitpunkt müssen alle wichtigen Dokumente, beispielsweise die Abschriften aus den Geburtsregistern vorliegen. Hat das Paar diese nicht zufällig bereits vorher, kostet die Beantragung pro Dokument etwa weitere 10,00 Euro.

Bildnachweise: © brudertack69 – stock.adobe.com, © fizkes – stock.adobe.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.