Die schönsten Standesämter in Sachsen

Ihre Trauung soll romantisch, einzigartig und rundum schön sein? Dafür eignen sich die schönen Standesämter Sachsens besonders gut. Die große Auswahl an Trauorten in Schlössern, Burgen oder historischen Gebäuden verzaubern sogar Heiratskritiker. Auch im Freien können Sie in Sachsen im idyllischen Ambiente heiraten, beispielsweise an einem See. Wenn Sie also auf der Suche nach schönen Standesämtern Sachsens sind, werden Sie hier eine handverlesene Auswahl an Hochzeitslocations für Ihre Trauung finden. Zudem liefern wir Informationen über Preise einer standesamtlichen Hochzeit in Sachsen, über die Vergabe der Termine und über die zuständigen Standesämter der Trauorte.

Wer darf in Sachsen heiraten?

Grundsätzlich darf jedes Paar in Sachsen heiraten. Wenn die Partner nicht in Sachsen gemeldet sind, müssen sie sich zunächst beim Standesamt ihres aktuellen Wohnortes melden. Danach steht einer Trauung in Sachsen nichts im Wege.

Welche Kosten kommen auf mich zu?

Eine rein reguläre Trauung für deutsche Staatsbürger bei einem zuständigen Standesamt kostet lediglich 50€. Weitere Kosten können entstehen durch Saalmiete oder weitere Dokumente. Die Preise teilt Ihnen das Standesamt mit.

Welche Papiere benötige ich?

Deutsche Staatsbürger benötigen je einen gültigen Personalausweis, eine beglaubigte Abschrift der Geburtsurkunde und eine Aufenthaltsbescheinigung der Meldebehörde von dem Partner, der nicht in dem Standesamtbezirk lebt. Für ausländische Partner gelten besondere Regelungen, die im Standesamt erfragt werden müssen.

Wie viel kostet eine standesamtliche Hochzeit in Sachsen?

Die schönsten Standesämter in Sachsen
Fragen Sie unbedingt, welche zusätzlichen Kosten für eine Trauung an einer Außenstelle entstehen.

Eine Eheschließung in Sachsen ist nicht kostenintensiv. Gewisse Besonderheiten wie eine Trauung außerhalb der üblichen Trauzeiten können jedoch zu zusätzlichen Kosten führen:

  • Anmeldung der Eheschließung: 50€
  • Wenn Eheleute im Ausland leben: Pro Person 25€
  • Eheschließung beim angemeldeten Standesamt: kostenfrei
  • Eheschließung bei anderem Standesamt: 70€
  • Trauung außerhalb der Öffnungszeiten: 100€

Zudem können Preise von benötigten Dokumenten hinzukommen.

Wie lange im Voraus sollte ein Termin gebucht werden?

Bei der Wahl eines perfekten Trauortes spielen nicht nur eine durchdachte Gäste-Liste und eine schöne Kulisse für Hochzeitsfotos eine Rolle, sondern auch die schnelle Reservierung eines Traudatums. Durch die Beliebtheit der Außenstellen der Standesämter Sachsens sind besonders die Säle von Burgen und Schlössern schnell ausgebucht. Daher sollten Sie so früh wie möglich einen Termin für Ihr Wunschdatum und den Wunschort reservieren. Sie können dies sechs Monate im Voraus tun. Wenn Sie eine große Hochzeit in einer beliebten Hochzeitslocation feiern möchten, müssen Sie den Saal sogar ein bis zwei Jahre vorher buchen.

Welche Standesämter in Sachsen sind besonders schön?

Die schönsten Standesämter in Sachsen
Sachsen besticht mit der wunderschönen Landschaft und der großartigen Architektur.

Sachsen ist bekannt für seine großartige Geschichte und die außergewöhnlichen Landschaften. Doch auch die vielen Standesämter beeindrucken Hochzeitspaare durch ihre Vielfältigkeit. Jeder Ortsteil bietet sein eigenes Standesamt, sodass Sie eine große Auswahl haben, um den für Sie besten Trauort zu finden.

Dresden beispielsweise bietet einem Hochzeitspaar eine große Auswahl an Trauorten an. Das klassische Standesamt in der Goetheallee gleicht einem kleinen Schloss. Die herrschaftliche Villa wurde 1895 erbaut und wurde einst zum schönsten Standesamt Deutschlands gewählt.

Auch der Ratssaal in Pulsnitz bietet ein traumhaftes Ambiente für Ihre standesamtliche Hochzeit. Das rustikale Flair, die großen Kronleuchter und der Platz für viele Zuschauer  machen den Ratssaal zu einer idealen Hochzeitslocation.

Weitere schöne Standesämter Sachsens finden Sie z.B. in:

Außergewöhnliche standesamtliche Trauung in Sachsen

Ihnen ist eine Burg oder eine Trauung im Freien nicht außergewöhnlich genug? Sie suchen für Ihre Trauung eine einmalige Location, die sich von allen anderen abhebt? Sachsen bietet den ein oder anderen ganz besonderen Trauort, in der Sie sich ein einmaliges Ja-Wort geben können:

Außergewöhnliche Orte für Trauung Details
Felsendome Rabenstein Der Domsaal der Felsendome Rabenstein ist ein unterirdischer Felsensaal mit ganz besonderem Flair. Der Saal wird romantisch beleuchtet und nach Ihrer Trauung können Sie sogar eine Führung im Besucherbergwerk in Anspruch nehmen.
Badehaus Waldenburg Das Badehaus ist ein besonderes, frühklassizistisches Bauwerk mit einer in hellblau gestalteten Kuppel im Inneren und weißen und goldenen Verzierungen. 24 Gäste können der Trauung in diesem außergewöhnlichen Bauwerk beiwohnen. Sie können das Badehaus von Mai bis September buchen.
Krönum auf der Kulturinsel Einsiedel 2012 wurde dieses architektonisch spannende Gebäude erbaut. Es wurde einer turisedischen Königskrönungshalle nachempfunden und bietet durch seine rustikale Bauweise ein spannendes Flair. In jenen Räumlichkeiten werden Theaterstücke während eines Gänge-Menüs aufgeführt. Paare können sich, durchgeführt vom Standesamt Kodersdorf,  dort offiziell trauen lassen.
Heiraten im Erzgebirge In der Region des Erzgebirges (Zwickau, Chemnitz usw.) finden Sie viele außergewöhnliche Trauorte, darunter ein Stollen oder ein historischer Straßenbahnwagen.

Standesamtliche Trauung im Freien

Nicht jedem Paar beliebt es, in einem Gebäude zu heiraten. Besonders in den warmen Monaten kann eine Trauung im Freien besonders romantisch sein. An folgenden Orten können Sie sich unter freiem Himmel  das Ja-Wort geben und z.B. eine Vintage Hochzeit feiern:

Eine Trauung am See, umringt von Wind und Wellengeräuschen, bereitet vielen Verliebten eine unvergessliche Hochzeit. In Sachsen bietet sich dafür idealerweise der größte See des Bundeslandes, der Bärwalder See, an. Eine Trauung am Bärwalder See wird vom Standesamt Boxberg (Oberlausitz) durchgeführt. Ideal ist dieser Platz auch für eine Hochzeit zu zweit.

Wenn Sie im Grünen heiraten möchten, bietet Ihnen das Open-Air-Standesamt im Schmiedelandhaus in Greifendorf das ideale Setting in bester Lage. Zuständig für diese Location ist das Standesamt Mittweida.  Ihre Gäste können unter einem malerischen Baldachin Platz nehmen und Sie sich das Eheversprechen geben.

Um weitere idyllische oder romantische Trauungs-Orte im Freien in Sachsen zu finden, können Sie eine Anfrage an Ihr zuständiges Standesamt  stellen. Auch die Erfahrungen und Empfehlungen anderer Brautpaare können Ihnen helfen, z.B. wenn Sie Heiraten im Wald als Ziel haben und die beste Location für Ihre Trauung suchen.

Schlösser und Burgen in Sachsen

Winterhochzeit in Außenstelle:
Die meisten Außenstellen der Standesämter können nur in den Monaten Mai bis Oktober genutzt werden. Fragen Sie daher unbedingt beim zuständigen Standesamt nach, falls Sie eine Winterhochzeit anstreben.

Sachsen gehört zu den Bundesländern mit den schönsten und beeindruckendsten Burgen und Schlössern Deutschlands. Diese prunkvollen Gebäude verwandeln Ihre standesamtliche Hochzeit zu einer  Märchenhochzeit. Wenn dann Braut und Bräutigam ihre Trauringe anlegen und sich ihr Eheversprechen geben, kann ein hoheitlicher Saal eines Schlosses die Gäste allein durch die Umgebung in Erstaunen versetzen.

Für solch eine romantische Trauung eignet sich z.B. das Barockschloss Lichtenwalde, welches zur Gemeinde Niederwiesa gehört. Der prächtige Bau bietet gleich zwei Räumlichkeiten für eine standesamtliche Trauung (die „Gräfliche Bibliothek“, das „Kellerhaus“). Ein weiterer Vorteil ist, dass das Schloss Lichtenwalde eine eigene Schlosskapelle besitzt, in welcher Sie später eine kirchliche Hochzeit feiern können.

Auch das Barockschloss Oberlichtenau in grüner Lage in Pulsnitz eignet sich für märchenhafte Trauungen und Hochzeiten. Der Barocksaal ist die Nebenstelle des Standesamtes. Bis zu 50 Gäste finden dort Platz.

Besonders prunkvoll und beeindruckend ist das Schloss Albrechtsberg, in welcher die Trauung vom Standesamt Dresden durchgeführt wird. Bis zu hundert Gäste finden im Gartensaal Platz, wodurch sich eine standesamtliche Trauung und eine Hochzeitsfeier perfekt vereinen lassen. Der malerische Garten eignet sich ideal für Fotos.

Vorab informieren: Fragen Sie die Location, ob Sie dort auch Ihre Hochzeit feiern können. Grundsätzlich bieten alle Burgen & Schlösser dies an.

Weitere malerische Schlösser & Burgen in Sachsen:

  • Schloss Krobnitz in Görlitz (Standesamt Reichenbach)
  • Gohliser Schlösschen (Standesamt Leipzig)
  • Festung Königstein (Standesamt Königstein)
  • Burg Gnandstein (Standesamt Borna)
  • Burg Kriebstein (Standesamt Hainichen)
  • Schloss Schweinsburg (Standesamt
  • Burg Stolpen (Standesamt Stolpen)
  • Wasserschloss Klaffenbach (Standesamt Chemnitz)

Bildnachweise: © digi_dresden – stock.adobe.com, © Maik Meid – stock.adobe.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.