Die schönsten Standesämter in Hamburg

Amtlich als Freie und Hansestadt Hamburg betitelt, bietet Hamburg als zweitgrößte Stadt Deutschlands jeden Geschmack etwas. Vom Hafen und der berüchtigten Reeperbahn über die historische Speicherstadt bis hin zur Elbphilharmonie steht Wasserfreunden mit Elbe und Alster, Naturliebhabern mit dem Stadtpark und Kulturfans mit berühmten Hamburger Musical-Aufführungen gleichermaßen vieles zu Auswahl. Auswahl haben auch künftige Hochzeitspaare: Sie können vor Standesämtern mit unterschiedlichstem Ambiente traumhafte Fotos schießen und aus romantischen, modernen und rustikalen Locations wählen, um im Anschluss zu feiern. In Hamburg kommen Braut, Bräutigam und Gäste auf ihre Kosten!


Wie beliebt ist heiraten in Hamburg?

Zwar heirateten im Jahr 2017 in Hamburg mit 6.065 Paaren weniger als in jedem anderen deutschen Bundesland im identischen Zeitraum. Doch wer sich für eine Trauung am „Tor zur Welt“ entscheidet, hat die Auswahl besonderer Locations: von Schlössern über Dampferfahrten bis hin zu Hochzeiten auf Türmen ist alles dabei!


Kann man in Hamburg sofort heiraten?

Haben Sie mit Ausweis oder Reisepass, Meldebescheinigung und Abstammungsurkunde alle benötigten Papiere parat, können Sie direkt nach der Anmeldung beim Standesamt Ihre Trauung vollziehen – vorausgesetzt, es ist ein Termin zum Heiraten frei: Nur drei der insgesamt sieben offiziellen Hamburger Standesämter bieten auch Trauungen an Samstagen an.


Was ist die Hamburger Ehe?

Im Jahr 1999 ermöglichte die deutsche Metropole als erstes Bundesland gleichgeschlechtlichen Paaren zumindest symbolisch das Ja-Wort. Die sogenannte Hamburger Ehe galt als erster Schritt auf dem Weg zur eingetragenen Lebenspartnerschaft und schließlich der Ehe für alle.


Wie viele Standesämter gibt es in Hamburg?

Die schönsten Standesämter in Hamburg
In Hamburg haben Sie die Wahl zwischen sieben Standesämtern.

Aufgeteilt in sieben Bezirke, stehen Ihnen in der Stadt an der Elbe entsprechend sieben offizielle Standesämtern als gewünschte Hochzeitslocation zur Auswahl:

Sie können sich aber auch für eine der Außenstellen für Ihre Hochzeit entscheiden. In Eimsbüttel stehen Ihnen besonders viele Orte zur Trauung offen, doch auch in den anderen Bezirken ist die Auswahl groß. Und das ist noch nicht alles: Richten Sie sich nach Empfehlungen vieler ehemaligen Hochzeitspaare und werfen Sie auch einen Blick auf besondere Standesämter im Umland!

Welches sind die schönsten Standesämter in Hamburg und Umgebung?

Welche Standesämter in Hamburg sind besonders schön?

Natürlich hängt es auch davon ab, in welcher Atmosphäre Sie gerne heiraten möchten – ein bestes Standesamt für alle gibt es nicht. Doch einige Orte haben sich als besonders beliebte Hochzeitslocations herausgestellt:

  • Vor allem aufgrund seiner Lage in der Nähe der Elbe entschließen sich viele Hochzeitspaare für das Standesamt Hamburg-Altona als Ort der Eheschließung. Gelegen im Südflügel des Altonaer Rathauses, bietet sich Ihnen ein idyllischer Blick in den Innenhof.
  • Eine besonders stilvolle Hochzeit erleben Sie, unterzeichnen Sie Ihr Eheversprechen im Rathaus Harburg. Möbel und Dekorationsgegenstände in italienischem Design sowie alte Gemälde zieren das Trauzimmer.
  • Mit Stuckdecke und Rundbogenfenstern und einer ruhigen Lage im Erdgeschoss an einer lockt der im Jahr 1910 erbaute Teil des Stellinger Rathauses, in dem Eimsbütteler Standesbeamte Ihre Trauung vornehmen.
  • Wandsbek: Um einen Termin in der Ohlendorff’schen Villa in Wandsbek sollten Sie sich früh bemühen. Das herrschaftliche Haus im neo-klassizistischen Stil steht Hochzeitspaaren nur an ausgewählten Freitagen offen. Zu allen anderen Zeiten dient es als Kultur- und Begegnungsstätte.

Welche Standesämter in Hamburgs Umgebung sind besonders schön?

Auch rund um Hamburg stehen viele attraktive Locations mit jeweils ganz eigener Atmosphäre zur Option.

  • In den Sommermonaten von Mai bis September wird der Rokokosaal des Kreismuseums Lauenburg in Ratzeburg zum Trauzimmer. Heiraten Sie romantisch und herrschaftlich zugleich mit bis zu 110 Gästen.
  • Die perfekte Kulisse für Tierfreunde eröffnet sich im Wildparkgeländ Eekholt: Neben dem klassisch eingerichteten Seminarraum können Sie sich auch in der Wolfshütte ewig Treue schwören.
  • Mögen Sie es modern und sind schwindelfrei, bietet Ihnen der Wasserturm Lüneburg einen faszinierenden Blick über die gesamte Hansestadt und zudem die Möglichkeit, Ihre Trauung live über das Internet an alle Daheimgebliebenen übertragen zu lassen.
  • Das historische Rathaus der Stadt Bad Oldesloe wurde seit seiner Einweihung im Jahr 1806 mehrmals architektonischen Erneuerungen unterzogen. Die letzte Modernisierung liegt gut fünf Jahre zurück.

Tipp: Frisch vermählt, dürfen Sie die Welt an Ihrem Glück teilhaben lassen und ein graviertes Schloss an einer Hochzeitskette zwischen Rathaus und Gänselieselbrunnen verewigen.

Was ist eine außergewöhnliche standesamtliche Trauung in Hamburg?

Die schönsten Standesämter in Hamburg
Hamburg besticht mit vielen außergewöhnlichen Trauungs-Locations.

Schön ist gut, aber für Sie soll es das Beste vom Besten sein? Dann ist vielleicht eine der folgenden außergewöhnlichen Locations zum Heiraten das Richtige für Sie.

  • Grün-weiße Jugendstilkacheln und eine Decke aus Glas erwarten Sie im Restaurants Rexrodt in Uhlenhorst. Das besondere Ambiente mit französischem Flair steht Ihnen bei Bedarf über die Trauungszeremonie hinaus auch am Abend für ein rauschendes Fest bereit. Preise hierfür erhalten Sie auf Anfrage.
  • Mit über 140 Jahren mag Windmühle Johanna nicht mehr die Jüngste sein – doch sie empfängt Sie regelmäßig und mit Freude auf der Elbinsel Wilhelmsburg für eine Trauung in rustikaler Atmosphäre.
  • Haben Sie Leben und Kultur der ozeanischen Ureinwohner schon immer fasziniert, sollten Sie sich im Maori-Haus das Eheversprechen geben. Das ehemalige Museum für Völkerkunde entführt Sie in eine Welt aus Mystik und Zauberei.
  • Mögen Sie es gemütlich, schließen Sie Ihren Lebensbund kurz und bündig im Stavenhagenhaus in Groß Borstel. Nach einer schnellen Trauungszeremonie warten auf Wunsch Kaffee und hausgebackener Butterkuchen auf Sie.
  • Wo sonst Preise an beste zeitgenössische Autoren vergeben werden, können Sie mit Blick auf die Alster und einem anschließenden Sektempfang Ihren großen Tag begehen. Unter anderem steht Ihnen im Literaturhaus der historische Festsaal mit Deckengemälden und Stuckornamenten zur Verfügung. Voraussetzung: Sie laden mindestens 50 Gäste zur Zeremonie.

Kann man in Hamburg im Freien heiraten?

Heiraten auf der Alster:
Die Standesämter Hamburg-Mitte, Hamburg-Nord und Eimsbüttel bieten Ihnen Eheschließungen auf der Alster. Neben weiteren Schiffen können Sie sich direkt im Hamburger Hafen auf einem Wahrzeichen der Stadt trauen lassen: an Bord der Rickmer Rickmers, dem populären Museumsschiff in noch bekannterer Lage an den St. Pauli-Landungsbrücken.

Auch in Hamburg können Sie sich für eine standesamtliche Trauung im Freien entscheiden – unter anderem selbstverständlich auf dem Wasser!

Fühlen Sie sich wie Prinz und Burgfräulein und wählen Sie aus den Schlössern und Burgen in Hamburg, die Ihnen als Trauorte zur Auswahl stehen.

  • Nicht weit vom Hamburger Stadtzentrum entfernt und dennoch in traumhaft ruhiger Umgebung liegt das Bergedorfer Wasserschloss. Mit ihm entscheiden Sie sich für ein Museum als idyllische Hochzeitslocation, in dem Sie nach der Trauung noch weiter feiern können.
  • Wenn schon, denn schon? Möchten Sie nicht weniger als 500 Gäste zu Ihrer Traumhochzeit laden, wartet Schloss Wotersen auf Sie. So traut sich der Adel – elegant, märchenhaft und modern zugleich. Trauen auch Sie sich!
  • Schloss Neuhausen in der Prignitz liegt in einem malerischen 200-Seelen-Dorf – ebenso viele Gäste können Sie hier zu Ihrem Fest begrüßen. Die mittelalterliche Location im Hamburger Umland punktet mit einer Schlosskapelle im Renaissance-Stil, einem romantischen Kaminzimmer und der Möglichkeit, im Anschluss an Ihre Feier gleich auch zu übernachten.
  • Mag es auch Altsterschlösschen genannt werden, handelt es sich doch um eine Burg! Burg Henneberg ist Hamburgs einzige und nach offiziellen Angaben der Verwalter zugleich wahrscheinlich kleinste Burg der Welt. Um hier getraut werden zu können, muss allerdings mindestens einer von Ihnen einen Wohnsitz in Wandsbek vorweisen können. Bemühen Sie sich rechtzeitig um einen Termin!

Wie viel kostet eine standesamtliche Hochzeit in Hamburg?

Auch Hochzeiten sind mit Kosten verbunden – in Hamburg sollten Sie mit jeweils 40 Euro für die Anmeldung Ihrer Eheschließung sowie die jeweilige Ausstellung Ihrer Ehefähigkeitszeugnisse rechnen. Darüber hinaus werden verschiedene Dokumente wie eine Namensänderung oder die Beachtung ausländischen Rechts separat berechnet.

Möchten Sie ein Familienbuch kaufen, sollten Sie noch einmal rund 20 Euro zusätzlich kalkulieren. Hier legen Sie nicht nur Ihre Heiratsurkunde ab, sondern können auch die Geburtsdokumente Ihrer künftigen Kinder abheften – vielleicht entscheiden Sie sich mit Fiete oder Ragnar, Beeke oder Smillar ja für einen typisch Hamburger Vornamen!

Bildnachweise: © Sarah Kaiser – stock.adobe.com, © powell83 – stock.adobe.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.